Monatsarchiv: Dezember 2011

Schneller sterben mit Vitaminen

Für Vitamine wird es eng. Mittel Dezember berichtet die Ärztezeitung, Vitamine erhöhten das Schlaganfallrisiko [1]. Die Vitamine A, C und E waren besonders…ungesund. Das bestätigt diverse andere Metastudien der letzten Jahre.

Die Verbraucherzentrale NRW hat eine Übersicht zu Nahrungsergänzungsmitteln. Dort gibt es einen Unterpunkt „Vitamine“ [2], wo nochmal darauf hingewiesen wird, eine normale Ernährung reiche vollkommen aus, um seinen Bedarf an Vitaminen zu decken. Außerdem ein wenig frische Luft am Tag, für das Vitamin D (vergleiche auch hier).

Im Guardian war in diesem Jahr zu lesen, die Einnahme von Vitaminpräparaten verleite Menschen dazu Gesundheitsrisiken einzugehen [3].

Und dann noch ein neues Forschungsergebnis an Fruchtfliegen, das darauf hinweisen könnte, dass oxidativer Stress nicht zur Achse des Bösen gehört [4].

Nur um das nochmal klar zu machen: Es geht dabei immer nur um die zusätzliche Einnahme von Vitamin (oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln).

[1] http://www.aerztezeitung.de/news/article/683672/vitaminpillen-foerdern-schlaganfall.html

[2] http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2011/aug/26/bad-science-vitamin-pills-lead-you-to-take-risks?mobile-redirect=false

[3] http://www.vz-nrw.de/UNIQ132500244526575/link20419A.html

[4] http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/spektrum/news/2011/12/23/keine-belege-fuer-schaedliche-wirkung/6099.html

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, Indikationen, Teure Medizin

Herzensbrecher Marathon?

Ausdauersport ist, so wird es einem überall gesagt, gesund. Man hat, so man regelmäßig Ausdauersport betreibt, größere Chancen länger auf diesem Planeten zu verweilen. Ob diese Aussage uneingeschränkt auch für Marathonläufer gilt? Gerade haben einige Ketzer unter den Kardiologen herausgefunden, dass ein Marathon, zumindest vorübergehend, einige Funktionswerte des rechten Herzens verschlechtern und einige „Herzenzyme“ steigen lässt  [1,2]. Bei Menschen mit gesundem Herz bilden sich all diese Phänomene jedoch wieder zurück, nach ausreichender Erholung.

[1] http://eurheartj.oxfordjournals.org/content/early/2011/12/05/eurheartj.ehr397.abstract

[2] http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/683656/marathon-gift-rechten-ventrikel.html

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, End/t-Warnung, Vorläufig

Lebensgefährliche Forschung und ein falsches Paper

Science zieht ein Paper zurück, in dem das Chronische Müdigkeitssyndrom (Chronik Fatigue Syndrom) mit einem Virus in Verbindung gebracht wird [1]. Spannend wird diese Meldung auch im Zusammenhang mit der Tatsache, dass Forscher, die von einer psychischen Ursache der Erkrankung ausgehen zum Teil mit dem Tode bedroht werden [2]. Denn Studien haben ergeben, Forscher, die unter Todesangst arbeiten, sind effektiver, schneller und vor allem kreativer, was die Interpretation der Ergebnisse betrifft.

[1] http://retractionwatch.wordpress.com/2011/12/22/chronic-fatigue-syndrome-xmrv-paper-retracted-by-science-completely-this-time/

[2] http://www.guardian.co.uk/society/2011/aug/21/chronic-fatigue-syndrome-myalgic-encephalomyelitis

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, Vorläufig

Das schau ich mir genauer an.

Es gibt nur wenige Momente, in denen ich wirklich erstaunt bin, wenn etwas neues entdeckt wird. In der Regel hat das auch damit zu tun, dass ich von vielen Dingen nicht viel verstehe. Um so größer war mein Staunen als ich las, dass unser Immunsystem offenbar Viren gezielt vermehrt, um eine stärkere Immunreaktion hervorzubringen. Zumindest deutet eine Arbeit darauf hin, die gerade in Nature veröffentlicht wurde [1].

Ob man diese Erkenntnis auch für eine bessere Wirkung von Impfstoffen nutzen kann? Vorerst konzentriert man sich wohl auf die Frage, ob es Viren gibt, die diesen Mechanismus gezielt nutzen, um sich in Ruhe zu vermehren. Wenn man den versteht, könnte das Behandlungsmöglichkeiten für chronische Infektionen mit Viren eröffnen.

 

[1] http://www.nature.com/ni/journal/v13/n1/abs/ni.2169.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, Vorläufig

Piloten im OP – irren ist menschlich

SWR 2 hat eine Sendung zum Thema „Aus Behandlungsfehlern lernen“ gemacht [1]. Jährlich sollen in Deutschland 17 000 Menschen durch Behandlungsfehler ums Leben kommen. So genau weiß das aber niemand, weil die nicht Zentral erfasst werden. Das ist eines von vielen Problemen um die mangelnde Fehlerkultur in deutschen Behandlungszimmern.

Darum wird versucht auf Konzepte aus der Luftfahrt zurückzugreifen und die Erfahrungen dort für die Patienten nutzbar zu machen. An erster Stelle steht wohl ein Bewusstseinswandel an. Bei Behandeln, wie bei den Behandelten.

[1] http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/aus-behandlungsfehlern-lernen/-/id=660374/nid=660374/did=8710818/5356jm/index.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben

Die Strümpfe bleiben an!

Antithrombosestrümpfe sind nicht das beliebteste Accessoire im Krankenhaus. Sie sind schwer anzuziehen, jucken und sind nicht sehr hübsch. Aber sie schützen vor Thrombose! Und das gar nicht mal schlecht, wie eine Analyse bei NNT zeigt [1]. Tja, ich hätte gerne bessere Nachrichten gebracht, doch wie bereits gesagt:

Die Strümpfe bleiben an!

[1] http://www.thennt.com/elastic-stockings-plus-medical-therapy-for-deep-vein-thrombosis-prevention-after-surgery/

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, Indikationen

Wir wollen mehr Geld!

Einige Namen sollte man sich merken. Zum Beispiel den des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler. Der Plädiert, wegen knapper werdender Mittel für eine Ausgliederung bestimmter Kassenleistungen in eine privat zu bezahlende Versicherung. So 10-15 Mrd im Jahr könnten es schon sein [1]. Das nennt man dann „privat absichern“, das klingt nett und soll Sicherheit geben. Vielleicht ist das Geld im Moment auch einfach ungünstig verteilt, zum Beispiel in einer umfangreichen Verwaltung?

Merken sollte man sich den Namen, damit man weiß, wieso jemand von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vielleicht eines Tages zu einer Versicherung wechselt und man sich fragt: ‚Was bringt der für Qualifikationen mit?‘

[1] http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/politik/news/2011/12/09/kassenleistungen-privat-absichern.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kohle

Homöopathische Schlankheitspillen vom Markt genommen

In den USA wurde mit homöopathischen Mitteln zur Gewichtsreduktion geworben, die auf  Human chorionic gonadotropin (HCG) basieren. Dabei handelt es sich um ein in der Plazenta gebildetes Hormon. Die Pillen sollen zusammen mit einer Diät eingenommen werden, die wenig Kalorien enthält. Die FDA nimmt diese Mittel vom Markt, weil ihre Sicherheit und Wirksamkeit nicht geprüft worden sind [1]. In der Meldung ist nichts über die Potenz zu finden, wenn die D23 oder C12 überschreitet, dürfte das Produkt ziemlich sicher sein. Aber auch ziemlich unwirksam^^

 

[1] http://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/ucm282334.htm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter End/t-Warnung, Lachhaft