Monatsarchiv: Mai 2012

Wissenschaft in fremder Hand

Die „Union of Concerned Scientists“ hat such ein paar Gedanken darüber gemacht, wie man dafür sorgen kann, dass die Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeiten die Realität eher widerspiegeln, als die Interessen der Auftraggeber [1]. Gerade in der Medizin kommen in regelmäßigen Abständen Manipulationen von Daten ans Licht, die dafür sorgen, dass Ärzte und Patienten keine Entscheidungen treffen können, die in ihrem Interesse ist. Außer natürlich, man unterstellt ÄrztInnen, ihr einziges Interesse sei es, in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen, egal was für Folgen das haben mag.

„Federal decision makers need access to the best available science in order to craft policies that protect our health, safety, and environment.

Unfortunately, censorship of scientists and the manipulation, distortion, and suppression of scientific information have threatened federal science in recent years.

This problem has sparked much debate, but few have identified the key driver of political interference in federal science: the inappropriate influence of companies with a financial stake in the outcome.

A new UCS report, Heads They Win, Tails We Lose, shows how corporations influence the use of science in federal decision making to serve their own interests.“

[1] http://www.ucsusa.org/scientific_integrity/abuses_of_science/how-corporations-corrupt-science.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter End/t-Warnung, Kohle