HPV-Impfung erfolgreich

Im BMJ ist Mitte April eine Studie erschienen, in der die Rate an Infektionen mit dem Humanen Pappiloma Virus (HPV) untersucht wurde. Diese ist bei den geimpften Frauen ( unter 30 Jahre) von 11% auf 0,85% zurückgegangen. Wenn sich das, zumindest ungefähr, auf die Rate der Erkrankungen von Gebärmutterhalskrebs überträgt, wäre das ziemlich beeindruckend. In Australien sind 87% der Zielgruppe geimpft, Deutschland hängt mit 30% ziemlich zurück. Das könnte auch mit der zum Teil aggressiven Werbung zusammen hängen, mit der die Impfung eingeführt wurde und die misstrauisch machte. Die Gemeinde der Impfgegner hatte leichtes Spiel.

Interessant an der Studie ist ein Anstieg der Infektionen mit Clamydien. Das könnte auf eine falsches Sicherheitsgefühl bei Geimpften hinweisen, was sie dazu verleitet ungeschützt Sex zu haben.

Auch in der SZ wird berichtet.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Überleben, End/t-Warnung, Vorläufig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s