Es lebe der Sport…bis in den Tod

Wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen. Das zeigt gerade ein Artikel auf Spiegel-Online, mit dem netten Titel: „Sport könnte Medikamente überflüssig machen“. Anlass ist eine Studie die gezeigt hat, dass Sport gesund sein kann und in einigen Fällen besser wirkt als Medikamente. Untersucht wurden Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Schlaganfall, Herzinsuffizienz (Herzschwäche) und Glukoseintoleranz (Prediabetes). Also Erkrankungen, die vor allem durch Veränderungen in den Gefäßen zu Problemen führen.

Im Artikel wird die Überschrift im Verlauf immer weiter relativiert und wenn man sich die Ergebnisse der Studie genauer ansieht, ist das Ergebnis wenig überraschend. Bei Patienten mit Schlaganfall dienen Medikamente in der Regel dazu weitere Schlaganfälle zu verhindern und die Folgen des abgelaufenen Schlaganfalls zu minimieren. Verlorene Funktionen werden durch Rehabilitation erreicht und die wird im Artikel einfach mal zu „Sport“ gerechnet. Das überreizt den Begriff vielleicht doch etwas.

Was mich aber am meisten ärgert, ist die Unterstellung, die mitschwingt, ÄrztInnen wüssten nicht um den Nutzen von Bewegung und würden lieber Medikamente verschreiben. Gleiches gilt auch für PatientInnen. Es mag viele Gründe geben, warum jemand keinen Sport machen will und diesen Sport vorzieht. Das Leben der meisten Menschen ist kompliziert und einfache Lösungen à la „Sport statt Pillen“ klingen wirklich nett, müssen aber auch in den Alltag passen.

Natürlich wäre es wünschenswert, wenn jeder die Möglichkeit hätte, die Methode zur Herstellung oder Erhaltung seiner Gesundheit nutzen zu können, die ihm oder ihr am wenigsten schadet. Auch Wünschenswert wäre es, weniger über die Entscheidungen von Menschen zu urteilen und mehr über die Gründe für die Entscheidungen zu berichten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Berichterstattung, Forschung, MEINung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s