Packungsbeilage NPD

Bald ist Wahl. Und die NPD war so freundlich und hat mir ihre Wahlwerbung in den Briefkasten geworfen:

NPD wirkt

Die Innenseite erspare ich Euch. „Mega-Asylantenheim“, „Volk“ und „Stachel im Fleisch“ sind einige der Tiefpunkte.

Die NPD sieht sich scheinbar als Medikament. Gegen welche Krankheit ist nicht ganz klar. Als Symptom werden „Kopfschmerzen am Wahlabend“ angegeben. Leider fehlt bei dem Flyer die Packungsbeilage. Als verantwortungsbewusster Blogtherapeut kann ich das natürlich nicht so stehen lassen und habe etwas recherchiert:

1. Bezeichnungs des Arzneimittels:

„EHRLICHKEIT PLUS MUT“
69mg Zäpfchen
Wirkstoff: Nationanal

2. Zusammensetzung:

1 Zäpfchen enthält:
69mg Nationanal
Sonstige Bestandteile:
Angstan, Intoleranzon, Homophobon, NatriumSulfitDiAcetylPropan (NSDAP),

3. Darreichungsform:
Zäpfchen (‚Arschbombe‘ für den Volkskörper)

4. Anwendungsgebiete:
Zur Prophylaxe von mangelndem Nationalstolz, Sittenverfall, Ausländern, Schwulen und des Finanzkapitalismus (aka ‚Weltjudentum‘).
Zur Therapie von Gutmenschentum, Weltoffenheit, Entartung

5. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung:
Viel hilft viel! Die Bioverfügbarkeit von ‚NPD – EHRLICHKEIT PLUS MUT‘ erhöht sich mit jeder Dosis. Eine Blitzapplikation wird empfohlen, wobei eine Mehrflankentherapie vermieden werden sollte (Dolchstoßgefahr).

6. Einnahmezeitpunkt:
19:33 – 19:45 (U.u. Einnahme unterbrechen für Propaganda und Frontbegradigung)

7. Dauer der Anwendung:
Mindestens 12 Jahre. Nicht länger als 1000 Jahre verwenden.

8. Gegenanzeigen:
Verjudete Schulmedizin (Vorherige Eradikationstherapie empfohlen),

9. Besondere Warnhinweise:
Intoleranzreaktionen sind häufig und zeigen den Therapieerfolg an. Von Einnahme im russischen Winter wird abgeraten (Obstipationsgefahr).

10. Wechselwirkungen:
Unverträglichkeitsreaktionen in Zusammenhang mit Systempresse und Systemjustiz häufig (Vorherige Eradikationstherapie empfohlen).
Bei Gleichzeitiger Einnahme von „Gewalt gegen Schwache“, „Todesstrafe für Kinderschänder“ tritt eine Wirkverstärkung ein.

11. Schwangerschaft und Stillzeit:
Möglichst oft und lange. Muttermilch ist gut für den Volkskörper.

12. Auswirkungen auf die Verkehrtüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Vom Fahren von PKW und arbeiten in kriegswichtigen Betrieben wird abgeraten. Das Führen von Kettenfahrzeugen (Leopard I und II) ist möglich (jenseits der Oder-Neiße-Grenze)

13. Nebenwirkung:
Häufig: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Verbrennungen, Frakturen, Schürfwunden (in der Regel bei anderen).

Haarausfall, Rechtsscheitelfrisuren, unkontrolliertes Brüllen, Selbstmitleid, Streckkrämpfe des rechten Armes,  Cainotophobie, Heterophobie und Gelotophobie.
Gelegentlich: Gleichschaltung
Selten: Machtergreifung
Sehr selten: Angriffskrieg

Zu Konzentrationslagern und Genoziden liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor. Die Daten sind nicht eindeutig. Die einen sagen so, die anderen sagen so.

14. Überdosierung:
Akute Gefahr von Hitlerose, Himmleritis und Goebbelssyndrom (jeweils mittelfristig tödlich)

15. Pharmakologische Eigenschaften:
Hauptsache es knallt!

16. Präklinische Daten zur Sicherheit:
Sehr sicher für Arier. Andere Volksgruppen müssen sich keine Sorgen machen, wir kommen in Frieden.

17. Inkompatibilität:
Demokratie, Humanismus, Toleranz, Satire

18. Dauer und Haltbarkeit:
Bis zum Endsieg oder Kapitulation (niemals!)

Nun hoffe ich, dass ich am Wahlabend keine Kopfschmerzen habe. Bei der Alternative nähme ich lieber „was homöopathisches„.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter MEINung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s