Alter Käse 3/2013 – Brüder und Schwestern im Glauben

Der Glaube hat mich die letzten Monate ganz schön in die Zange genommen. Zumindest thematisch. Da war die Anerkennung eines Wunders durch die katholische Kirche, welches Papst Johannes Paul II. zugeschrieben wurde. Kolleginnen einer Nonne hatten ihn am Tag seiner Seligsprechung angerufen. Kurze Zeit später war sie von ihrem Aneurysma (Aussackung eines Blutgefäßes) im Gehirn geheilt. Eine Fehldiagnose oder andere weltliche Ursachen waren damit per Dekret ausgeschlossen.

Anthroposophen neigen, beim Thema Impfen dazu, Glauben als Wissen auszugeben, und haben diese Neigung in den letzen Wochen hemmungslos ausgelebt. Besonders hervorgestochen ist dabei der Kinderarzt Martin Hirte, der den Deutschlandfunk dabei unterstützen durfte, so zu tun als gäbe es bei Impfungen eine Kontroverse innerhalb der evidenzbasierten Medizin. Dort hatte man eigentlich gehofft, zumindest das Thema Masern in Europa bis 2010 abhaken zu können.

Dass selbst hartgesottene Geister an alles Mögliche glauben, wenn nur die Geschichte gut und der Preis hoch genug sind, bewies James McCormick. McCormick wurde im Frühjahr zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er Bombendetektoren an das irakische Militär und die Polizei verkauft hatte. Bei den Detektoren hatte es sich im Wesentlichen um Wünschelruten gehandelt, Leichtgläubigkeit und Schmiergeld haben hunderte Menschen das Leben gekostet. McCormik wurde wegen Betrugs verurteilt, der Richter im Prozess bedauerte, dass er keine höhere Strafe als zehn Jahre verhängen könne.

Soldaten und Polizisten waren mir bisher nicht als Anhänger feinstofflicher Theorien aufgefallen, wenn es um ihre Arbeitsgeräte geht. An diesen Bombendetektor und seine Fähigkeiten haben sie offenbar geglaubt, sonst wären nicht bis zu 7000 Exemplare für 5000 Dollar das Stück verkauft und über Jahre eingesetzt worden.

Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, sind wir wohl alle in der Lage, ziemlich viel zu glauben. Als Skeptiker glaube ich jedoch fest daran, dass keiner von uns auf Wünschelruten jeglicher Art reinfällt. Wenn doch, werden zur Strafe beim nächsten Psi-Test in Würzburg Kaffeetassen abgewaschen! Am Ende haben ein Wunder, der Impfgegner und der Soldat eines gemeinsam: Wer‘s glaubt, stirbt selig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s