Alter Käse 3/2014 – Verlebte Erfahrung

Kaum einen Satz hörte ich in meiner Kindheit öfter als „Bewusstsein ist gelebte Erfahrung“. Meist infolge eines, nicht selten schmerzhaften, Missgeschicks. Auf wenig ver- lassen wir uns so sehr wie auf unsere Erfahrung. Selbst wenn wir, skeptisch geschult, wissen, wie trügerisch diese sein kann. Im Alltag leistet sie, als grobe Näherung hervorragende Dienste. Mediziner sind oft wahre Erfahrungsfetischisten, was, je nach Erfahrungsschatz, von Vor- oder Nachteil sein kann.

Schlechte Erfahrungen machten kürzlich prominente Skeptiker aus dem englischsprachigen Raum. Mike Adams, ein bekannter Protagonist medizinischer und sonstiger Verschwörungstheorien, bedrohte diese, aufgrund ihrer allzu positiven Einstellung gegenüber genetisch modifizierten Organismen (GMO), mit dem Tod. Ein Beleg dafür, wie unhinterfragte Überzeugungen Menschen ethisch manipulieren können. Hütet Euch vor EMO, ethisch manipulierten Organismen, und damit meine ich nicht „Goldenen Reis“.

Auf der richtigen Seit wähnte sich wohl auch der „Sektenguru von Lonnerstad“, als er einem an der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose leidenden Jungen riet, zu meditieren und zu fasten, um die – medizinisch derzeit nicht heilbare – Erkrankung zu besiegen. Da der Junge hochkalorische Ernährung, Physiotherapie und Antibiotika benötigt hätte, wurde der Guru wegen „Misshandlung von Schutzbefohlenen“ verurteilt. Das finde ich ungerecht, schließlich hatte der „Guru“ mit Mukoviszidose noch keine Erfahrung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s